komm WIR reisen

EINFACH Aussteigen!!! Mut oder Irrsinn?

Wer kennt das Gefühl nicht, von Allem die Schnauze voll zu haben? Wer in unserer Gesellschaft kann wirklich ehrlich von innen heraus sagen: ICH LIEBE MEIN LEBEN SO WIE ES IST ??? Ist es nicht vielmehr ein Akzeptieren? Oder ein Kompromiss mit sich selbst? Oder ein zu sich selbst schön geredeter Monolog? Ich treffe äußerst selten Menschen, denen ich es abkaufe das sie wirklich happy sind. Und gerade jetzt, wo wir den Schritt gewagt haben einfach alles aufzugeben, was uns das System über all die gelebten Jahrzehnte versuchte als über-lebensnotwendig zu verkaufen, merken wir anhand der Reaktionen der Menschen wie sie sich selbst nach solch einem Schritt in ihrem Leben sehnen.

Aus was besteht das Leben? Für die Masse von uns aus Jahrzehnte langer Arbeit – die einem so gut wie nie die Erfüllung bringt. Wir sind damit beschäftigt tausende von Stunden unseres Lebens an Orten zu verbringen die wir nicht mögen. Wir passen uns meist an, um zu gefallen und bloß nicht negativ aufzufallen. Zuhause ärgern wir uns über Arbeitsbedingungen, Kollegen, Rechnungen und das Fernsehprogramm welches uns gefälligst die verdiente Entspannung schenken soll, nach so einem harten Tag der Arbeit!!! Wir reden uns alles schön und ersehnen uns die wohl verdienten 26 Tage Urlaub im Jahr, in denen wir versuchen einfach mal runter zukommen. Wird meist leider auch nix – weil Flug scheiße / Essen scheiße/ Wetter scheiße – einfach alles scheiße. Aber um nicht doof vor anderen da zu stehen schreiben wir lobpreisende Postkarten, machen Instastorys vom geilsten Urlaub ever. Wieder zuhause angekommen, setzt noch mehr der Frust ein über den bevorstehenden Frühdienst und direkt 2 Tage später sehnt man sich wieder nach Urlaub, obwohl der Letzte scheiße war. Nee Leute – das ist kein Leben. So geht das nicht !!! Und daran ist auch nicht immer die scheiß Kohle schuld, sondern einzig und allein die innere Einstellung und die eigenen Prioritäten!!! Die Ausrede, der hat Kohle und deswegen kann DER aber ICH nicht !!! Bullshit!!! Ich würde ja gerne Aaaaaaaaber = Never ending Story !!! Krankheit natürlich ausgenommen!!!!! Ich bin der Meinung JEDER kann wenn er WILL !!! Das größte Problem ist in meinen Augen jedoch die Ungeduld. Es muss nämlich immer alles JETZT und gleich passieren. Als ich 21 Jahre alt war (jetzt bin ich 41) habe ich mir das Ziel gesetzt: mit 45 will ich frei sein! Frei sein von gesellschaftlichen Zwängen, frei von Zukunftsängsten (die ich nebenbei erwähnt eh nie hatte) vor allem aber wollte ich frei sein von Menschen die mein Leben bestimmen. Du bist verrückt haben alle gesagt. Lerne mal was Anständiges!!! Was ist mit deiner Rente schallte es in Dauerschleife in meinen Ohren. Du bist so ein kluges Mädchen, warum studierst du nicht?

Ich lernte WER MUTIG IST kommt weiter! Und so setzte ich mir kleine Ziele und freute mich über jedes welches ich erreichte. Ich probierte soviel aus, um herauszufinden was mir wirklich Spaß machte. Ich zahlte jede Menge Lehrgeld für Weiterbildungen, schöne Zertifikate um des Öfteren festzustellen das auch dies nichts für mich war. Aber der Unterschied zu vielen anderen Menschen ist der, das ich es einfach probierte !!! Auszusteigen bedeutet für mich nicht immer gleich unser „eigentlich“ schönes Deutschland zu verlassen. Es bedeutet für mich vielmehr, aus der vorgegaukelten Normalität auszubrechen! Dem Konsumwahnsinn zu entsagen, um mein schwer verdientes Geld lieber für eigene Projekte zu sparen, anstatt die nimmersatten Mäuler von Großkonzernen zu stopfen. Es bedeutet für mich „anders“ als die Masse zu sein.

Vor 3 Wochen haben wir die Selbstständigkeit im beruflichen Sinne aufgegeben. Wir haben Lebensversicherungen gekündigt, Altersvorsorgen still gelegt unser Gespartes genommen und uns ein Wohnmobil gekauft! Wir haben keine eigene Wohnung mehr sondern wohnen die meiste Zeit im Jahr in unserem kleinen Gartenhäuschen mit Brunnen und viiiiel Platz im Grünen. Nach den Weihnachtsfeiertagen startet unsere Europareise. Einfach los……

Das ist IRRSINN haben wir oft gehört! Doch wenn ihr euch einmal die Definition von Irrsinn durchlest, wisst ihr das DAS was unsere Gesellschaft uns vorschreibt der eigentliche Irrsinn ist!

Irr_sinn

stark beeinträchtigter Geisteszustand

….und Dieser weit verbreitete Irrsinn, hat zu Folge das wir Menschen so große Schwierigkeiten haben „mutig“ zu sein ! Denn MUT ist das Einzige was du in dir trägst, was dir dabei hilft DICH zu finden. Es ist also KEIN Irrsein auszusteigen, sondern äußerst mutig dich für ein Leben zu entscheiden was DICH glücklich macht.

In diesem Sinne wünsche ich allen Mutigen ein fröhliches Aussteigen und ein zufriedenes Leben.

…herzlichst eure Sandra

5 Kommentare

  1. Liebe Sandra, Du beschreibst genau, wie es ist.
    Zusatz von mir: das Aussteigen ist (oder besser: sollte) ein Einsteigen in das Bewußtsein sein.
    Arbeit nur, wenn es auch Spaß macht. Wenn Arbeit kein Spaß macht, weiter nach Spaß suchen.
    Arbeit ist nicht zum Geld verdienen da. Der Spaß bezahlt die offenen Rechnungen.
    Der Ort macht (oder bringt) nicht das Glück; das Glück macht den Ort. Darum sind alle Orte gut.
    Besser in Einsamkeit, als einsam zusammen.
    Solidarität (Liebe) hält besser zusammen, als der beste Alleskleber.

    In diesem Sinne

    ein fröhliches und gesundes 20 20

    Zugabe: Ärzte sind nicht die Gesundheit; wir machen gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: