komm WIR reisen

Elbsandsteingebirge du schönes Ding (Teil 1)

Am 3ten Adventswochenende haben wir auf unserem ersten Trip, mit Lady Lodý, Freunde im Elbsandsteingebirge getroffen. In der kleinen Bergoase am Rande des Nationalparkes der Sächsischen Schweiz bezogen wir unsere Stellplätze mit einer gigantischen Aussischt.Wir waren die Einzigen Gäste an diesem wunderschönen Ort und fühlten uns sehr wohl.Da wir bereits am Donnerstag losgefahren sind, haben wir einen Zwischenstopp in Dresden gemacht. Dort gibt es einen Wohnmobil Stellplatz direkt in der Altstadt. In ein paar Fussminuten waren wir auf dem wunderschönen Strietzelmarkt und ließen uns die Köstlichkeiten schmecken. Die Dresdner Innenstadt mit seinen Bauwerken ist ein Augenschmaus. Semperoper, Frauenkirche und was es da alles zu bestaunen gibt.Zurück entlang der Elbe spazierten wir unter vielen Sternen zurück und freuten uns auf den kommenden Tag.Gegen 10Uhr brachen wir auf und bummelten über Landstrassen in Richtung Ziel. Frühstück genossen wir am Elbufer in Bad Schandau um anschließend die Basteibrücke zu bestaunen. Wir waren fast die einzigen Menschen dort und somit begaben wir uns ganz gemütlich auf Entdeckungsreise und machten unter blauem Himmel beeindruckende Fotos von diesem schönen Ort. Hier entlang geht auch der bekannte Malerweg, den wir uns vorgenommen haben auch irgendwann einmal zu laufen……..Fortsetzung folgt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: